Wer bist du? … und wieviele?!

Kennst du das auch, wenn du eine Entscheidung treffen willst und egal, wie klein und unwichtig sie auch sein mag, geht es in deinem Kopf los: die Diskussion … das Abwägen des Pro und Kontra … bloß nichts falsch machen …

Diskussionen ohne Ende!

Das kann ganz schön anstrengend sein … und irritierend.

Ich habe mich deshalb immer irgendwie nicht richtig gefühlt. Als ob Irgendetwas mit mir nicht stimmen würde … als hätte ich eine Persönlichkeitsspaltung oder so

… zumindest, solange man es nicht besser weiß!

Zu meinem Glück wissen es die Psychologen besser! Und welche Erleichterung war es, als ich das Modell der menschlichen Persönlichkeitsanteile kennen lernte. Plötzlich ergab alles einen Sinn! Ich habe keine Persönlichkeitsspaltung!

Natürlich möchte mein innerer Krieger mich beschützen (gut, manchmal geht sein Temperament mit ihm durch) … oder mein innerer Mann sich in der harten Geschäftswelt nicht unterkriegen lassen … meine Frau Ihre Sinnlichkeit und Weiblichkeit in vollen Zügen genießen … die innere Weiße philosophieren und Spiritualität leben … und natürlich mein inneres Kind … das will einfach nur geliebt werden und SPIELEN! :)

Logisch, dass diese Wünsche nicht immer alle unter einen Hut zu bringen sind. Da sind Diskussionen im Kopf vorprogrammiert!

Bei kleinen Entscheidungen vielleicht ein wenig lästig … aber bei großen Entscheidungen doch auch gut.

Die unterschiedlichen Persönlichkeitsanteile mit ihren jeweiligen Ansichten sorgen dafür, dass du (und ich) wichtige Entscheidungen im Leben gut abwägst. Wenn du etwas entscheidest, dann weißt du, dass du dir ausreichend Gedanken darüber gemacht hast. Du tust es nicht leichtfertig!

Solltest du einmal mit deinen vielen inneren Persönlichkeiten nicht klar kommen, habe ich eine gute Methode für dich, alle mal zu Wort kommen zu lassen … ich nenne sie die Tafelrunde:

Einladung zur Tafelrunde

Du kannst vor deinem inneren Auge, in Meditation deine Anteile an einen Tisch bitten … ich kenne auch Leute, die dafür sogar eigens ihren Esstisch hübsch decken, mit Tellern und Gläsern, so als würden sie echte Gäste einladen.

Lade also deine Anteile ein und höre dir an, was sie dir sagen möchten, was ihnen wichtig ist. Du wirst schnell feststellen, dass jeder auf seine Art, es nur gut mit dir meint. Das macht eine Entscheidung erst einmal nicht unbedingt einfacher, aber wenn du einem nach dem anderen zugehört hast und sie dann alle bittest zusammen mit dir an einem Strang zu ziehen, ergibt sich sicher eine gute Lösung, die alle gemeinsam tragen können … bei mir hat das bisher immer gut funktioniert!

Und wenn du dich – wie ich – manchmal immernoch wie ein Sonderling fühlst … schließlich führst du Selbstgespräche … und setzt Anteile von dir an einen Tisch … ;)

… dann schaue dir den Film „Alles steht Kopf“ an … das ist alles ganz normal! :D

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Das könnte dich auch interessieren:

Gerne teilen: Share on FacebookPin on PinterestTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

Kommentare sind geschlossen