AGBs

AGBs

Inhalt dieser AGBs:

  • Allgemeines & Vertragssprache
  • Angebot & Honorar
  • Terminabsage & Widerrufsrecht
  • Muster-Widerrufsformular
  • Widerrufsbelehrung
  • Copyright
  • Versicherungsschutz
  • Haftung
  • Mitwirkungspflicht
  • Vertraulichkeit & Versendungsgefahr
  • Nachbesserungsrecht
  • Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht
  • Schlussbestimmung

 

Allgemeines & Vertragssprache

Die Vertragssprache ist deutsch. Monika Auer, Raum.Coach führt Coaching, Clearings, Beratungen und Kurse gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit deiner Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden. Die von mir abgeschlossenen Verträge sind Dienstverträge, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges oder Zustandes. Insbesondere schulde ich nicht ein bestimmtes wirtschaftliches oder gesundheitliches Ergebnis. Meine Empfehlungen bereiten ggfls. private oder unternehmerische Entscheidungen vor. Sie können die Entscheidungen selbst in keinem Fall ersetzen. Ich bin berechtigt, Hilfskräfte, sachverständige Dritte und andere Erfüllungsgehilfen zur Durchführung eines Beratungsvertrages heranzuziehen. Beratungsleistungen in Gesundheits-, Rechts- oder Steuerfragen werden von mir auf Grund der geltenden Bestimmungen weder zugesagt noch erbracht. Ich erbringe meine Beratungsleistungen auf der Grundlage der mir von dir oder deinen Beauftragten zur Verfügung gestellten Daten und Informationen. Die Gewähr für deren sachliche Richtigkeit und Vollständigkeit liegt bei dir. Beratungsleistungen werden je nach Vereinbarung in mündlicher oder schriftlicher Form erbracht.

 

Angebot & Honorar

Die Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Gemäß §19 UStG wird keine Umsatzsteuer ausgewiesen.

Für Coaching- und Beratungsleistungen werden die auf meinen Webseiten veröffentlichten und/oder in der Coaching- bzw. Beratungsvereinbarung festgelegten Honorare berechnet. Findet das Coaching bzw. die Beratung außerhalb von Heidelberg statt, können zusätzlich Reise und Übernachtungskosten in angemessenem Rahmen berechnet werden. Solange keine Kostenzusage von anderer Stelle vorliegt, giltst du als Schuldner des Beratungshonorars. Mein Honorar ist, sofern wir nichts anderes vereinbart haben, sofort nach Rechnungsstellung und ohne Abzug fällig. Die – auch teilweise – Zurückbehaltung meines Honorars und die Aufrechnung sind nur zulässig, wenn deine Ansprüche von mir anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind.

 

Terminabsage & Widerrufsrecht

Eine kostenfreie Absage der Coaching- bzw. Beratungs-Sitzung ist – sofern nichts anderes vereinbart – bis 3 Tage vor dem Termin möglich, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig. Mit der Vereinbarung eines ersten Termins akzeptierst du diese Regelung.

Du hast grundsätzlich das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um dein Widerrufsrecht auszuüben, informiere mich (Monika Auer, Raum.Coach, Turnerstraße 142, 69126 Heidelberg, info[at]raum.coach) mittels einer eindeutigen Erklärung, z.B. mit einem mit der Post versandten Brief oder per Mail, über deinen Entschluss, den Vertrag zu widerrufen. Du kannst dafür auch das Muster-Widerrufsformular im nächsten Abschnitt verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt es, wenn du die Mitteilung über die Ausübung deines Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendest.

 

Muster-Widerrufsformular

Wenn du den Vertrag widerrufen möchtest, dann fülle bitte dieses Formular aus und sende es zurück an Monika Auer, Raum.Coach, Turnerstraße 142, 69126 Heidelberg, info[at]raum.coach:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren bzw. die Erbringung der folgenden Dienstleistung: _________________________________________________________________

Bestellt am ___________________ bzw. erhalten am _____________________

Name: _______________________________________

Anschrift: _____________________________________

Datum: _______________________________________

Unterschrift (nur bei Mitteilung auf Papier): _________________________________________________________________

 

Widerrufsbelehrung / Folgen des Widerrufs

Wenn du den Vertrag widerrufst, habe ich dir alle Zahlungen, die ich von dir erhalten habe, einschließlich eventueller Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hast), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf des Vertrags bei mir eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwende ich dasselbe Zahlungsmittel, das du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, es sei denn, mit dir wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dir wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hast du verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hast du mir bei Widerruf einen angemessenen Betrag zu zahlen. Dieser Betrag entspricht mindestens dem Anteil der bis zum Zeitpunkt deines Widerrufs bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der vereinbarten Dienstleistungen. Zeitpunkt deines Widerrufs ist hierbei der Moment, an dem du mich von der Ausführung deines Widerrufsrechts hinsichtlich der vertraglichen Vereinbarung unterrichtet hast.

Beachte bitte, dass es aus diesem Grund z.B. bei Kursen, deren Inhalte bereits zu Kursbeginn (z.B. per Mail) in Gänze an dich übermittelt wurden, sein kann, dass bei Widerruf die Leistungen im gesamten Umfang zu zahlen sind. Überprüfe hierzu die mit mir getroffenen Vereinbarungen oder frage bei mir nach, wenn du dir nicht sicher bist.

Gemäß § 312d III BGB besteht ein Widerrufsrecht auch dann nicht, wenn der Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat …

(internetrecht-rostock.de)

Copyright

Alle an dich ausgehändigten Unterlagen sind, soweit wir nichts anderes festgelegt haben, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Monika Auer, Raum.Coach. Es ist dir nicht gestattet, die Unterlagen ohne meine schriftliche Zustimmung ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

 

Versicherungsschutz

Du trägst die volle Verantwortung für dich und deine Handlungen innerhalb und außerhalb meiner Coaching-Sitzungen, Beratungen und Kurse und kommst für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Meine Dienstleistungen sind keine Psychotherapie und können diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

 

Haftung

Die Informationen und Ratschläge in meinen Coaching-Sitzungen und Kursen, sowie in allen Dokumentationen sind durch mich sorgfältig erwogen und geprüft. Bei meiner Tätigkeit handelt es sich um eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Ich hafte für Schäden irgendwelcher Art – unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen – grundsätzlich nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit hafte ich nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung du regelmäßig vertrauen darfst (Kardinalpflicht). Im Übrigen ist eine Schadenersatzhaftung für Schäden aller Art, gleich aufgrund welcher Anspruchsgrundlage, einschließlich der Haftung für Verschulden bei Vertragsschluss, ausgeschlossen. Sofern ich wegen fahrlässigen Verhaltens hafte, ist die Haftung grundsätzlich auf den Schaden begrenzt, mit dessen Entstehen ich nach den bei Vertragsschluss bekannten Umständen typischerweise rechnen musste. Vorstehende Haftungsausschlüsse und – Begrenzungen gelten auch zugunsten eventueller Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, derer ich mich zur Vertragserfüllung bediene.

Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit, bzw. für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.

 

Mitwirkungspflicht

Meine Dienstleistungen erfolgen auf der Grundlage der zwischen uns geführten vorbereitenden Gespräche. Sie beruhen auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Ich möchte dich in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier, aktiver und vor allem selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Ich stehe dir sehr gerne als Prozessbegleiter und Unterstützung bei deinen Entscheidungen und Veränderungen zur Seite. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird aber von dir geleistet. Du solltest daher bereit und offen sein, sich mit dir selbst und deiner Situation auseinanderzusetzen.

 

Vertraulichkeit & Versendungsgefahr

Ich verpflichte mich, über alle von dir im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen privaten und geschäftlichen Angelegenheiten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichte ich mich, die zum Zweck der Coachingtätigkeit überlassenen Unterlagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen. Beachte hierzu bitte auch meine Datenschutzerklärung.

Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf dein Risiko.

 

Nachbesserungsrecht

Für den Fall, dass ein Werkvertrag abgeschlossen wurde, bin ich im Falle einer mangelbehafteten Leistung zur Nachbesserung berechtigt. Bei zweimaligem Fehlschlagen der Nachbesserung stehen dir die gesetzlichen Rechte zu.

 

Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht

Sofern du als privater Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union hast, so ist Heidelberg der Gerichtstand. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.  Stehen zwingende nicht abdingbare Regelungen dem nicht entgegen, so gilt für den mit dir geschlossenen Vertrag deutsches Recht. In diesem Fall ist Heidelberg Erfüllungsort.

 

Schlussbestimmung

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dir einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

 

Impressum & Disclaimer

Datenschutz

 

Bei Fragen zu den AGBs oder deinem Vertrag, melde dich gerne direkt bei mir.

Kommentare sind geschlossen.